Die Theater AG präsentiert: DIE 12 GESCHWORENEN

Es ist mal wieder soweit: Die Aula des Hegau-Gymnasiums verwandelt sich in die Bretter, die die Welt bedeuten. In den vergangenen Wochen haben die Teilnehmer/innen der Theater-AG fleißig Text gelernt und ihre Wochenenden und Ferientage in der Aula verbracht, um DIE 12 GESCHWORENEN nach Reginald Rose auf die Bühne zu bringen.

Sechs Tage haben sie im Gericht verbracht. Sechs Tage haben Sie den Ausführungen der Zeugen, Sachverständigen und Anwälte gelauscht. Nun sollen „Die zwölf Geschworenen“ über ein Leben entscheiden: Einer jungen Puerto-Ricanerin wird vorgeworfen, ihre Mutter kaltblütig mit einem Messer ermordet zu haben. Stimmen die zwölf für „schuldig“, landet die Angeklagte auf dem elektrischen Stuhl, bei „nicht schuldig“ wird sie frei gesprochen.

Die zwölf Geschworenen, dargestellt von Schülerinnen und Schülern der Klassen 6 bis 12, liefern sich einen erbitterten, verbalen Kampf, denn: Am Ende ihrer Beratungen muss ein einstimmiges Urteil stehen. Wo es um die Schuld einer Einzelnen geht, stehen plötzlich alle auf dem Prüfstand. In wieweit sind wir von Vorurteilen und eigenen Erlebnissen geprägt, wenn es darum geht, über andere zu urteilen? Wieviel Zeit muss man aufwenden, um zu einer vermeintlich richtigen Entscheidung zu kommen? Welche Faktoren beeinflussen uns, im Hier und Jetzt zu fühlen, was wir fühlen und zu sagen, was wir sagen?

Die Theatergruppe am Hegau-Gymnasium würde sich sehr freuen, diesen Fragen mit Ihnen und Euch als Zuschauer nachzugehen und Sie/Euch in einer unserer Vorstellungen begrüßen zu dürfen.

Aufführungstermine:

Freitag,   02.03.2018, 19.30 Uhr 
Sonntag, 04.03.2018, 15.00 Uhr 
Samstag,10.03.2018, 19.30 Uhr